Spende der PSD Stiftung L(i)ebensWert

Spende der PSD Stiftung L(i)ebensWert

Die Scheckübergabe fand am 21. Januar 2013 in der Saarbrücker Geschäftsstelle der PSD Bank RheinNeckarSaar eG statt.

Elfriede Nikodemus, Mitglied des Spendenbeirats, informierte über die ehrenamtliche Tätigkeit dieses Gremiums.  

Institutionen und Vereine, die im sozialen Bereich tätig sind, haben alle dasselbe Problem: Zuschüsse der öffentlichen Hand, Spenden aus der Bevölkerung und Mitgliedsbeiträge von Trägervereinen reichen für Projekte, Veranstaltungen oder dringend benötigte Neuanschaffungen bei Weitem nicht aus.
Insgesamt elf soziale Organisationen und Vereine wurden dort mit einer Spende der Stiftung PSD L(i)ebensWert bedacht. Ihnen überreichte Geschäftsstellenleiterin Edelgard Münz Schecks im Gesamtwert von 25.000 Euro.

„Wir sind für diese Hilfe sehr dankbar“, sagte Waltraud Jäger von Nele – Verein gegen sexuelle Ausbeutung von Mädchen e.V.
Mit den 2.000 Euro, die der Verein von der Stiftung erhielt, wird Nele neue Computer anschaffen. 
„Insgesamt hatten sich bei ‚psd…hilft!’ dieses Mal 26 Projekte beworben“, sagte Elfriede Nikodemus, Regionalverbandsbeigeordnete i.R. und Mitglied des ehrenamtlichen Spendenbeirates Saarland. Dieser setzt sich bei seinen Sitzungen intensiv mit den Förderanträgen auseinander und entscheidet auf Grundlage festgeschriebener Kriterien. Grundsatzgedanke ist dabei die Unterstützung der „Hilfe zur Selbsthilfe“.
Als besonders positiv bewertet Elfriede Nikodemus den Ansatz der PSD Bank RheinNeckarSaar eG, über ihre 2012 gegründete Stiftung nicht nur Geld zu spenden, sondern auch die eigenen Mitarbeiter dazu anzuregen, sich für soziale Belange zu engagieren.

„Soziales Engagement ist uns ein wirkliches Anliegen“, betonte der Vorstandsvorsitzende der PSD Bank, Jürgen Wunn. „Neben den 150.000 Euro, die unsere Stiftung PSD L(i)ebensWert jährlich über die Spendenbeiräte an soziale Einrichtungen vergibt, bringen wir uns auch ganz konkret ein.“ Als Beispiele nannte Wunn die Ehrenamtsbörse für Mitarbeiter, an der sich über die Hälfte der Belegschaft beteiligen will. Dabei zahlt die Bank für jede Stunde, die ein Mitarbeiter ehrenamtlich in einer sozialen Einrichtung mitarbeitet, 25 Euro in die Stiftung PSD L(i)ebensWert ein und vergrößert so den „Spendentopf“.

Auszug aus der Pressemitteilung am 22.Januar 2013
Von Alexandra Raetzer, Redensart-Agentur für Public Relations i.A. der PSD Bank RheinneckarSaar eG

Folgt uns auf:
Facebook
Instagram